Vergrößerung der Brust – Varianten

Wenn Frauen mit der Größe ihrer Brust unzufrieden sind, müssen sie dies längst nicht mehr hinnehmen. Stattdessen hält die Ästhetisch-Plastische Chirurgie verschiedene Möglichkeiten bereit, die weibliche Brust in Form und Größe zu verändern. Eine Brustvergrößerung in Köln kann mit einem Brustimplantat vorgenommen werden und dabei ganz individuell auf die Wünsche und Vorstellungen der Patientin angepasst werden. Alternativ können Patientinnen ihre Brust auch mit Eigenfett vergrößern lassen. Mit dieser Methode kann ein besonders natürliches Ergebnis erzielt werden. Im Folgenden finden Sie Informationen darüber, was die Methoden ausmacht und welche für Sie in Frage kommt.

Vergrößerung der Brust - Varianten

Variante 1: Die „klassische“ Brustvergrößerung mit einem Silikonimplantat

Die Brustvergrößerung mit Implantat zählt bei Frauen nach wie vor zu den beliebtesten ästhetisch-plastischen Eingriffen. Die Methode wurde in den letzten Jahrzehnten stetig weiterentwickelt, sodass die Brust nach den Vorstellungen der Frau sehr individuell verändert werden kann. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei das Implantat, welches in verschiedenen Größen, Formen und Materialien existiert. Frauen können sich daher entscheiden, ob sie zum Beispiel lieber ein eher natürlich wirkendes tropfenförmiges Implantat wünschen oder ein rundes Implantat für ein etwas volleres Dekolleté eingesetzt bekommen möchten. Seit neuestem bietet Dr. Demir in Köln auch die ultraleichten Implantate (B-Lite®) an, welche auf einer NASA-Technologie basieren und große Gewichtseinsparungen von bis zu 30% unabhängig von der gewählten Form ermöglichen.

Zudem kann auch durch die gewählte OP-Technik das Ergebnis beeinflusst werden. Je nachdem, ob das Implantat über oder unter dem Brustmuskel eingesetzt wird, entsteht eine unterschiedliche Wirkung.

Variante 2: Die natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett

Als Alternative zur „klassischen“ Brustvergrößerung hat sich die Brustvergrößerung mit Eigenfett immer mehr etabliert. Das Besondere an diesem Eingriff ist, dass zuvor eine sogenannte schonende WAL-Liposuktion stattfindet. Dies ist eine eigene Operation, bei der das Fettgewebe, welches später in die Brust injiziert wird, aus dem Körper wasserstrahlassistiert gewonnen wird. Die Vorteile dieser Methode bestehen darin, dass durch die Verwendung eines natürlichen körpereigenen Füllmaterials kein Risiko für eine Unverträglichkeit besteht. Darüber hinaus können durch die Fettabsaugung unerwünschte Fettpölsterchen entfernt und der Körper neu konturiert werden, ohne dass sich die Patientin dafür einem zweiten Eingriff unterziehen muss. Ein Nachteil besteht jedoch darin, dass diese Methode der Brustvergrößerung in Köln für sehr schlanke Frauen nicht geeignet ist und sich im mittleren Durchschnitt bis zu 40% des Fettgewebes wieder auflösen.

Welche Methode ist für mich geeignet?

Um herauszufinden, welche Methode die für die Patientin individuell beste ist, findet vor jedem Eingriff immer ein ausführliches Beratungsgespräch mit einer speziellen 3D-Simulation (Crisalix®) statt. In vertrauensvoller Atmosphäre fragt der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie die Frauen nach den Gründen für die OP und informiert sich über ihre Vorstellungen und Wünsche. Diese berücksichtigt er dann bei der Erstellung des Behandlungsplans. Generell gilt, dass eine Brustvergrößerung mit Eigenfett vor allem bei dem Wunsch nach einer mäßigen Vergrößerung geeignet ist und die Patientin über ausreichend Fettdepots verfügen muss. Bei einer Brustvergrößerung in Köln mit Implantat lässt sich die Brust dagegen auch deutlicher vergrößern. Besonders bei Frauen, deren Brust durch eine Schwangerschaft und die Stillzeit vorgedehnt ist, können auch Implantate mit einem größeren Volumen (z. B. B-Lite®) eingesetzt werden (Brustvergrößerung nach Schwangerschaft Köln). Die Patientin sollte sich jedoch auch darüber im Klaren sein, dass diese OP-Methode mit einem weiteren Eingriff verbunden sein kann und es sich auch bei guter Integration um einen Fremdkörper handelt. Das Silikonimplantat muss eventuell nach etwa 10-15 Jahren ausgetauscht werden. Es kommen allerdings nur Brustimplantate der neuesten Generation mit hohen Sicherheitsstandards und langen Produktgarantien in der Praxisklinik Dr. Demir in Köln zum Einsatz (hierzu gehören die Implantate von Sebbin®, Polytech® und B-Lite®).

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist dagegen nicht mit weiteren Eingriffen verbunden und stellt auch für Patientinnen, die nach einer Brustvergrößerung mit Implantat an einer Kapselfibrose gelitten haben eine gute Alternative dar.

Brustvergrößerung in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie interessieren sich für eine Brustvergrößerung in Köln und möchten sich über die verschiedenen Möglichkeiten dieses Eingriffes informieren lassen? Dr. Erhan Demir ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und bietet in seiner Praxisklinik in Köln neben der herkömmlichen Brustvergrößerung mit Silikonimplantat auch die Brustvergrößerung mit Eigenfett an. Dank seiner langjährigen Erfahrung weiß er, wie wichtig eine ausführliche Beratung für ein optimales Ergebnis ist. Deshalb nimmt er sich für jede Patientin ausreichend Zeit, um die für sie beste OP-Methode zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit 3D-Simulation unter dem Stichwort Brustvergrößerung in Köln.