Die Korrektur von Augenlidern gehört zu den häufigsten Operationen in der Ästhetischen Plastischen Chirurgie. Ein ständig müder Gesichtsausdruck mit Falten, hängenden Schlupflidern, Tränensäcken am Unterlid, eine Einschränkung des Gesichtsfeldes oder auch bisher unerklärliche Kopfschmerzen führen den Patienten häufig zum Plastischen Chirurgen.

In einem ausführlichen Gespräch gefolgt von einer genauen klinischen Untersuchung wird zumeist neben einem Hautüberschuss am Oberlid und einem Hervortreten des Bulbusfettgewebes, auch eine unbewusst durchgeführte Kompensation der Oberliderschlaffung durch ständiges Hochziehen der Augenbrauen festgestellt. Mögliche Augenerkrankungen oder eventuell bestehende Begleiterkrankungen mit Auswirkungen am Auge werden in jedem Fall mitberücksichtigt und durch Fachkollegen behandelt.

Durch eine Oberlidblepharoplastik, also eine Straffungsoperation der Oberlider, kann ich Ihnen helfen, bereits eine beeindruckende Veränderung des Gesichtsausdrucks über eine relativ einfache operative Maßnahme in kurzer Zeit zu erfahren. In diesem Eingriff kann über einen feinen Schnitt in der Oberlidfalte neben der Entfernung der überschüssigen Haut eventuell auch eine anteilige Entfernung oder Modellierung des Fettgewebes im Augenbulbus notwendig werden.

An den Augenunterlidern werden zumeist „Tränensäcke“ mit einem starken Hervortreten der Fettkompartimente, eine störende Faltenbildung der Unterlidhaut mit einer insgesamt stark vorgealterten Erscheinung der gesamten Augenpartie beobachtet. Es existieren auch Fälle in welchen eine Erschlaffung der Unterlidspannung vorliegt, hierbei kann eine Veränderung in der Lidspalte von einer normalerweise leicht nach oben ansteigenden Form in eine nach unten veränderte Lidachse vorliegen. Ihre Augen wirken hierdurch insgesamt kleiner, erschöpft und damit auch ausdruckslos.
Die Korrektur des Augenunterlids, durch eine Unterlidblepharoplastik, erfordert je nach Befundausprägung einen Schnitt unterhalb Ihrer Wimpern, eine Hautentfernung und Neupositionierung, eine Entfernung oder Umverteilung von Fettgewebe aus den drei Kompartimenten am Unterlid sowie evtl. eine sogn. Kanthoplastik. Diese Korrektur der Lidachse dient der Wiederherstellung der natürlichen Haltefunktion des Unterlides und verbessert die positive ausdrucksstarke Wirkung der gesamten Augenregion. In Einzelfällen kann ein Volumenausgleich durch eine Eigenfett-Transplantation bzw. Hyaluronsäure oder auch die Kombination mit einer Mittelgesichtsstraffung (Midfacelift) sinnvollerweise erforderlich sein.

Der ambulante Eingriff am Ober- und/oder Unterlid erfolgt zumeist in lokaler Betäubung und dauert etwa 60 Minuten (Oberlid) bis zu 90 Minuten (Unterlid). Diese Korrekturen des Oberlid- und Augenbrauenkomplexes oder der Unterlider gehören zu den Operationen, in welchen eine beeindruckende Veränderung mit relativ geringem Aufwand für den Patienten im Hinblick auf Heilung und Nachsorge ermöglicht werden kann. Ich entferne Ihre Nähte nach einer Woche, Sie beginnen sofort mit der Narbenmassage und Lymphdrainage. Sie werden schon nach relativ kurzer Zeit einen veränderten frischen Gesichtsausdruck mit größeren ausdrucksvollen Augenpartien und eine gute Sicht ohne ständiges Hochziehen Ihrer Augenbrauen oder beschwerliche Vorwölbungen unter den Augen feststellen.

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch erkläre ich Ihnen nach einer ausführlichen Anamnese und Untersuchung sehr gerne die Korrekturmöglichkeiten in Ihrem speziellen Fall. Ich erläutere Ihnen, meine genau auf Ihr Problem abgestimmte Therapieempfehlung, aus der Vielzahl moderner Techniken, die uns zur Verfügung stehen.
>>Augenlidstraffung<<

Scroll Up