Gezielte Gesichtsverjüngung durch eine Straffung des Gesichts

Für die Jugendlichkeit des Gesichts ist die Festigkeit der Haut einer der bestimmenden Faktoren. Unweigerlich nimmt die Kollagensynthese im fortgeschrittenen Alter ab, wodurch die Gesichtshaut an Festigkeit und Spannkraft verliert. Während viele Frauen und Männer manche „Spuren der Zeit“ mit Stolz tragen, werden sie von anderen als störend empfunden. Insbesondere dann, wenn das Gesicht durch Falten und erschlaffte Partien ermattet oder mürrisch wirkt, wächst bei einigen Personen der Wunsch nach einem Facelift in Köln. Die professionelle Gesichtsstraffung kann dabei helfen, einen frischeren, vitaleren und jüngeren Ausdruck hervorzurufen, ohne dabei die individuellen Gesichtszüge zu verändern.

Gezielte Gesichtsverjüngung durch eine Straffung des Gesichts

Wie entstehen Falten und abgesunkene Gesichtspartien?

Bereits zwischen dem 20. und 25. Lebensjahr beginnt die Gesichtshaut zu altern. Die körpereigene Produktion von Kollagenfasern geht zurück und führt dazu, dass das unter der Haut liegende Gewebe erschlafft und Falten entstehen. Zunächst ist dieser Prozess für das bloße Auge nicht oder nur schwer zu erkennen. Mit zunehmendem Alter sinken einzelne Gesichtspartien ab, Fältchen vertiefen sich und auch in der Halsregion treten unliebsame Stränge hervor. Unterschieden werden zwei Arten von Falten: Orthostatische Falten sind auf die Wirkung der Schwerkraft und den Verlust der Hautelastizität zurückzuführen, während mimische Falten durch wiederkehrende Bewegungen in der Gesichtsmuskulatur entstehen. Wie zeitig und intensiv sich Falten zeigen, richtet sich nach der persönlichen Veranlagung. Zudem nehmen externe Faktoren wie übermäßige UV-Strahlung (durch Sonne oder Solarium), Nikotin- und Alkoholkonsum, eine ungesunde Ernährung, Stress und ein schwaches Bindegewebe Einfluss auf die Faltenbildung.

Die unterschiedlichen Methoden einer Gesichtsstraffung

Je nach individuellem Befund und gewünschtem Ergebnis kann die Vorgehensweise beim Facelift optimal an den Patienten angepasst werden. Daher finden im Vorfeld ein persönliches Beratungsgespräch und eine genaue Analyse des Gesichts statt. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse legt der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie den spezifischen Behandlungsplan fest. Folgende Methoden können beim Facelift angewendet werden:

  1. Mini-Lift

Beim Mini-Facelift strafft der Ästhetisch-Plastische Chirurg die obere Hautschicht. Die reine Hautstraffung bietet sich vorrangig für jüngere Patienten mit leichten Alterungserscheinungen an.

  1. Midface-Lift

Das Midface-Lift konzentriert sich auf das mittlere Gesichtsareal. Insbesondere im Bereich der Wangen können mit dieser Technik effektive Ergebnisse erzielt werden. Neben der Haut werden bei dieser Methode auch die tieferen Gewebeschichten gestrafft und abgesunkene Partien dadurch angehoben. Die Wirkung eines Midface-Lifts ist dadurch natürlicher und langanhaltender als die eines Mini-Lifts.

  1. Unteres Facelift

Durch die Straffung der sogenannten SMAS-Schicht, also der tiefen Bindegewebsschicht, im unteren Gesichtsbereich wird das Gewebe angehoben und gestrafft. Somit lässt sich die Profillinie des Gesichts optimal konturieren und Falten im Halsbereich werden dauerhaft geglättet.

Zusätzliche Behandlungen wie etwa eine Halsstraffung, ein Stirnlift oder ein Anheben der Augenbrauen können ebenfalls große Auswirkungen auf den Gesamtausdruck des Gesichts nehmen und zu einer optischen Verjüngung führen. Ein wacher und offener Blick lässt sich vielfach mithilfe einer Lidkorrektur in Köln erzielen.

Worauf ist nach einem Facelift zu achten?

Für gewöhnlich stellt eine professionelle Gesichtsstraffung einen komplexen und größeren Eingriff dar, der im Dämmerschlaf mit Lokalanästhesie oder in Vollnarkose durchgeführt wird. Die Operationszeit beträgt je nach Befund zwischen zwei und fünf Stunden. Dementsprechend benötigt der Körper nach dem Facelift ausreichend Zeit, um sich von der Operation zu erholen. In den ersten Tagen nach der Gesichtsstraffung schützt ein weicher Kopfverband die behandelten Areale. Leichte Schwellungen, Verfärbungen, Spannungsgefühle sowie vorübergehende Sensibilitätsstörungen gehören zu den normalen postoperativen Beschwerden. Innerhalb von zwei bis drei Wochen lassen diese in der Regel nach. Um den Heilungsprozess optimal zu unterstützen, sollten Patienten den Kopf insbesondere in den ersten Tagen möglichst ruhig halten. Schweres Heben und körperlich anstrengende Tätigkeiten sind für etwa zwei Wochen zu vermeiden. Die Fäden zieht der Ästhetisch-Plastische Chirurg nach fünf bis zehn Tagen.

Minimal-invasive Behandlungsmöglichkeiten der ästhetischen Gesichtschirurgie

Neben operativen Eingriffen wie dem Facelift können auch minimal-invasive Behandlungen eine sehr gute deutliche Gesichtsverjüngung hervorrufen beziehungsweise die Wirkung einer Gesichtsstraffung verstärken. Durch die Injektion von Hyaluronsäure (z.B. Restylane®, Teosyal®) werden Falten von innen heraus aufgepolstert. Auch durch die Eigenfetttransplantation können Falten geglättet und Volumendefizite ausgeglichen werden. Eine natürliche Regeneration der Haut mit Verjüngung wird ebenfalls erreicht. Die körpereigene Zellregeneration kann mithilfe der sogenannten PRP-Therapie in Köln (auch Plasmatherapie, Eigenblut-Therapie genannt) angeregt werden. Bei der Behandlung von mimisch bedingten Falten wird Botulinumtoxin (z. B. Botox®, Bocouture®) in den betreffenden Bereich injiziert. Das Botulinumtoxin unterbindet die Reizübertragung vom Nerv zu genau dem Muskel, der für die Bildung der störenden mimischen Falten verantwortlich ist. Da der Muskel entspannt und nicht länger kontrahiert, wird die Falte nicht oder kaum mehr sichtbar.

Facelift in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie interessieren sich für ein Facelift in Köln und möchten Ihren frischen und jugendlichen Gesichtsausdruck zurückerlangen? Dr. Erhan Demir ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und bietet in seiner Praxisklinik in Köln neben dem professionellen Facelift auch nicht-chirurgische Behandlungen zur Gesichtsverjüngung an. Dank seines Expertenwissens und langjähriger Erfahrung entwickelt Dr. Demir gemeinsam mit Ihnen genau den Behandlungsablauf, der zu Ihren individuellen Anliegen und Wünschen passt. Gern nimmt sich Dr. Demir die Zeit, Sie ausführlich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch über das Facelift in Köln zu informieren.

Vergrößerung der Brust – Varianten

Wenn Frauen mit der Größe ihrer Brust unzufrieden sind, müssen sie dies längst nicht mehr hinnehmen. Stattdessen hält die Ästhetisch-Plastische Chirurgie verschiedene Möglichkeiten bereit, die weibliche Brust in Form und Größe zu verändern. Eine Brustvergrößerung in Köln kann mit einem Brustimplantat vorgenommen werden und dabei ganz individuell auf die Wünsche und Vorstellungen der Patientin angepasst werden. Alternativ können Patientinnen ihre Brust auch mit Eigenfett vergrößern lassen. Mit dieser Methode kann ein besonders natürliches Ergebnis erzielt werden. Im Folgenden finden Sie Informationen darüber, was die Methoden ausmacht und welche für Sie in Frage kommt.

Vergrößerung der Brust - Varianten

Variante 1: Die „klassische“ Brustvergrößerung mit einem Silikonimplantat

Die Brustvergrößerung mit Implantat zählt bei Frauen nach wie vor zu den beliebtesten ästhetisch-plastischen Eingriffen. Die Methode wurde in den letzten Jahrzehnten stetig weiterentwickelt, sodass die Brust nach den Vorstellungen der Frau sehr individuell verändert werden kann. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei das Implantat, welches in verschiedenen Größen, Formen und Materialien existiert. Frauen können sich daher entscheiden, ob sie zum Beispiel lieber ein eher natürlich wirkendes tropfenförmiges Implantat wünschen oder ein rundes Implantat für ein etwas volleres Dekolleté eingesetzt bekommen möchten. Seit neuestem bietet Dr. Demir in Köln auch die ultraleichten Implantate (B-Lite®) an, welche auf einer NASA-Technologie basieren und große Gewichtseinsparungen von bis zu 30% unabhängig von der gewählten Form ermöglichen.

Zudem kann auch durch die gewählte OP-Technik das Ergebnis beeinflusst werden. Je nachdem, ob das Implantat über oder unter dem Brustmuskel eingesetzt wird, entsteht eine unterschiedliche Wirkung.

Variante 2: Die natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett

Als Alternative zur „klassischen“ Brustvergrößerung hat sich die Brustvergrößerung mit Eigenfett immer mehr etabliert. Das Besondere an diesem Eingriff ist, dass zuvor eine sogenannte schonende WAL-Liposuktion stattfindet. Dies ist eine eigene Operation, bei der das Fettgewebe, welches später in die Brust injiziert wird, aus dem Körper wasserstrahlassistiert gewonnen wird. Die Vorteile dieser Methode bestehen darin, dass durch die Verwendung eines natürlichen körpereigenen Füllmaterials kein Risiko für eine Unverträglichkeit besteht. Darüber hinaus können durch die Fettabsaugung unerwünschte Fettpölsterchen entfernt und der Körper neu konturiert werden, ohne dass sich die Patientin dafür einem zweiten Eingriff unterziehen muss. Ein Nachteil besteht jedoch darin, dass diese Methode der Brustvergrößerung in Köln für sehr schlanke Frauen nicht geeignet ist und sich im mittleren Durchschnitt bis zu 40% des Fettgewebes wieder auflösen.

Welche Methode ist für mich geeignet?

Um herauszufinden, welche Methode die für die Patientin individuell beste ist, findet vor jedem Eingriff immer ein ausführliches Beratungsgespräch mit einer speziellen 3D-Simulation (Crisalix®) statt. In vertrauensvoller Atmosphäre fragt der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie die Frauen nach den Gründen für die OP und informiert sich über ihre Vorstellungen und Wünsche. Diese berücksichtigt er dann bei der Erstellung des Behandlungsplans. Generell gilt, dass eine Brustvergrößerung mit Eigenfett vor allem bei dem Wunsch nach einer mäßigen Vergrößerung geeignet ist und die Patientin über ausreichend Fettdepots verfügen muss. Bei einer Brustvergrößerung in Köln mit Implantat lässt sich die Brust dagegen auch deutlicher vergrößern. Besonders bei Frauen, deren Brust durch eine Schwangerschaft und die Stillzeit vorgedehnt ist, können auch Implantate mit einem größeren Volumen (z. B. B-Lite®) eingesetzt werden. Die Patientin sollte sich jedoch auch darüber im Klaren sein, dass diese OP-Methode mit einem weiteren Eingriff verbunden sein kann und es sich auch bei guter Integration um einen Fremdkörper handelt. Das Silikonimplantat muss eventuell nach etwa 10-15 Jahren ausgetauscht werden. Es kommen allerdings nur Brustimplantate der neuesten Generation mit hohen Sicherheitsstandards und langen Produktgarantien in der Praxisklinik Dr. Demir in Köln zum Einsatz (hierzu gehören die Implantate von Sebbin®, Polytech® und B-Lite®).

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist dagegen nicht mit weiteren Eingriffen verbunden und stellt auch für Patientinnen, die nach einer Brustvergrößerung mit Implantat an einer Kapselfibrose gelitten haben eine gute Alternative dar.

Brustvergrößerung in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie interessieren sich für eine Brustvergrößerung in Köln und möchten sich über die verschiedenen Möglichkeiten dieses Eingriffes informieren lassen? Dr. Erhan Demir ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und bietet in seiner Praxisklinik in Köln neben der herkömmlichen Brustvergrößerung mit Silikonimplantat auch die Brustvergrößerung mit Eigenfett an. Dank seiner langjährigen Erfahrung weiß er, wie wichtig eine ausführliche Beratung für ein optimales Ergebnis ist. Deshalb nimmt er sich für jede Patientin ausreichend Zeit, um die für sie beste OP-Methode zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit 3D-Simulation unter dem Stichwort Brustvergrößerung in Köln.

Informationen rund um die Vaginalstraffung in Köln

Auch wenn die Intimchirurgie in den letzten Jahren immer populärer wurde, ist sie nach wie vor ein sehr sensibles Thema. Dabei trägt ein erfülltes Sexualleben zu einem glücklichen und ausgeglichenen Leben bei. Frauen, die unter einer überdehnten Vagina leiden, fühlen sich jedoch oft unwohl in ihrem Körper und meiden sexuelle Aktivitäten, wodurch auch die Partnerschaft leidet. Mit einer Vaginalstraffung in Köln kann die Überdehnung (medizinisch Vaginallaxizität) intimchirurgisch korrigiert und somit das Lustempfinden der Frau gesteigert werden. Der Eingriff wirkt sich also nicht nur körperlich, sondern vor allem auch psychisch positiv auf die Patientinnen aus, gibt ihnen ihr Selbstbewusstsein zurück und steigert ihre Lebensqualität.

Informationen rund um die Vaginalstraffung in Köln

Wann kommt eine Vaginalstraffung in Köln in Frage?

Die Vagina einer Frau kann sich durch genetische Veranlagungen, ein schwaches Bindegewebe oder hormonelle Veränderungen nach der Geburt oder Menopause ausdehnen. Spätestens während der Menopause kommt es zu drastisch sinkenden Östrogenwerten, diese können sich auch in der Vagina bemerkbar machen. Der Verlust an vaginaler Spannkraft und Tonus kann das Leben durchaus stark negativ beeinflussen. Diese Überdehnung der Vagina, die zum Beispiel auch im Zuge einer natürlichen Geburt entstehen kann, führt häufig zu einem geringeren Lustempfinden der Frau. Dies wirkt sich nicht nur auf die Frau, sondern auch auf die Partnerschaft aus. Betroffene sind nicht selten einer großen psychischen Belastung ausgesetzt und ziehen sich immer mehr zurück. Eine Vaginalstraffung in Köln kann den Patientinnen dann helfen, wieder ein besseres Körpergefühl und somit auch mehr Lebensfreude zu erlangen.

Das Beratungsgespräch vor einer Vaginalstraffung in Köln

Besonders vor intimchirurgischen Eingriffen wie der Vaginalstraffung in Köln ist ein ausführliches und individuelles Beratungsgespräch unumgänglich. Da die Patientin dem Operateur einen besonders sensiblen Körperbereich anvertraut, trägt ein vertrauensvolles Verhältnis einen wichtigen Teil zum Behandlungserfolg bei. In einer ruhigen entspannten Atmosphäre erklärt Facharzt Dr. Demir der Patientin alle Einzelheiten zum Eingriff und beantwortet ihre Fragen. Die Patientin kann dem Operateur im persönlichen Gespräch schildern, was sie als störend empfindet und welche Verbesserungen sie sich durch eine Intimoperation erhofft. Gemeinsam kann dann ein Behandlungsplan erstellt werden, der die Wünsche und Erwartungen der Betroffenen genau berücksichtigt.

Wie läuft eine Vaginalstraffung in Köln ab?

Eine operative Vaginalstraffung wird unter Vollnarkose durchgeführt. In einzelnen Fällen kann bei alleiniger Verwendung von Eigenfett der Eingriff auch unter örtlicher Betäubung erfolgen. Dabei entfernt der Operateur überschüssiges Vaginalgewebe und strafft in einer eigenen Technik zudem auch die erschlaffte Muskulatur. Auf diese Weise kann die Vaginalstraffung in Köln der Frau wieder zu einem erfüllteren Liebesleben verhelfen. Alternativ kann auch eine Scheidenverengung durch eine Unterfütterung des Scheidenkanals mit Füllmaterial den Betroffenen helfen. Es existieren Techniken, bei denen beispielsweise Hyaluronsäure zum Einsatz kommt, die auch bei der Aufpolsterung von Falten eingesetzt wird. An den entsprechenden Stellen eingespritzt, kann Hyaluronsäure und auf diese Weise die Scheide verengen. Diese aufpolsternde Wirkung von Hyaluron wird neuerdings auch für die Intimzone zur Verjüngung der Schamlippen bzw. der Vergrößerung des G-Punktes genutzt (Desiral® oder Desiral Plus®).

Dr. Demir bevorzugt hierzu jedoch lieber speziell aufbereitetes Eigenfett, da Hyaluronsäure mit der Zeit vollständig vom Körper abgebaut wird und auch recht große Mengen benötigt werden. In dieser Eigenfett-Methode (intimchirurgisches Lipofilling) sehen wir in der Praxisklinik in Köln eine sichere und natürliche Alternative zur Behandlung der Vagina mit körpereigenem Gewebe.

Begleitend kann in diesem Eingriff auch die Vergrößerung des G-Punktes mit Desiral® oder bevorzugt mit Eigenfett als eine innovative Behandlung erfolgen. Dabei wird das Ziel verfolgt, den G-Punkt durch eine präzise Injektion von Füllmaterial zu vergrößern, damit vorzuwölben und zu straffen. Der erwünschte wahrnehmbare Effekt der G-Punkt-Vergrößerung besteht in der Intensivierung des sexuellen Empfindens beim Geschlechtsverkehr.

Worauf sollten Patientinnen nach einer Vaginalstraffung in Köln achten?

Nach einer Vaginalstraffung in Köln sollten Patientinnen den Intimbereich zunächst für einige Zeit kühlen. Am Tag der Operation sollte Bewegung wie zum Beispiel längeres Laufen nach Möglichkeit vermieden werden, um das Operationsareal nicht zu reizen. Bereits am nächsten Tag dürfen Patientinnen wieder vorsichtig duschen und sollten dabei auf die Verwendung von milder Seife achten. Zusätzlich können nach einigen Tagen auch Sitzbäder durchgeführt werden. Eine regelmäßige Pflege des Intimbereichs mit östrogenhaltigen Salben wirkt sich positiv auf den Heilungsprozess aus. Innerhalb von vier bis sechs Wochen nach dem Eingriff sollten Frauen auf Geschlechtsverkehr, Sport und jegliche körperliche Anstrengung verzichten. Während der Periode sollte außerdem zunächst auch auf Tampons verzichtet werden.

Vaginalstraffung in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie leiden unter einer überdehnten Vagina und fühlen sich deswegen unwohl in Ihrem Körper? In Dr. med. Erhan Demir finden Sie einen vertrauensvollen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, der Ihnen zunächst genau zuhört, Ihre Probleme analysiert und versteht und schließlich dann auch diskret behandelt und therapiert. Besonders durch seine jahrelange intimchirurgische Erfahrung weiß Dr. Demir, wie wichtig ein sensibler Umgang mit dem Thema und eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Arzt und Patientin für den Behandlungserfolg sind. Darum nimmt er sich für jede Patientin ausreichend Zeit, um ihre Wünsche zu verstehen und mit ihr gemeinsam die passende Lösung zu finden.

Suchen Sie nach einem vertrauensvollen und erfahrenen Facharzt, der sich auf die plastische und ästhetische Intimchirurgie spezialisiert hat? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit Dr. Erhan Demir unter dem Stichwort Vaginalstraffung bzw. Intimchirurgie in Köln.

Zurück zu einem besseren Lebensgefühl

Um zufrieden und selbstbewusst zu sein, ist es wichtig, sich in seinem Körper wohl zu fühlen. Wer ein gutes Körpergefühl hat, strahlt dies auch aus und wirkt damit auch auf andere sympathisch. Doch nicht jeder ist mit seinem Körper zufrieden und viele Patienten wünschen sich eine Veränderung. Insbesondere, wenn Betroffene durch den natürlichen Alterungsprozess, nach größeren Gewichtsverlusten oder Schwangerschaften unter überschüssiger Haut leiden, schränkt sie das häufig in ihrem Alltag ein.

Mit einem Bodylift in Köln hält die Ästhetisch-Plastische Chirurgie eine Möglichkeit bereit, um diesen Patienten wieder ein besseres Körpergefühl und damit auch endlich mehr Lebensqualität zurückzugeben.

Zurück zu einem besseren Lebensgefühl

Wann ist ein Bodylift in Köln ratsam?

Bei einem Bodylift in Köln wird die gesamte Körpersilhouette gestrafft und hierdurch auch verjüngt. Deshalb ist der Eingriff vor allem für Patienten geeignet, die unter einem starken Hautüberschuss im Bereich des Bauches, der Hüften und des Gesäßes leiden. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn erblich bedingt das Bindegewebe bei älteren Patienten besonders stark erschlafft oder der Körper einer Frau mehrere Schwangerschaften erlebt hat. Aber auch nach einem starken Gewichtsverlust durch sogenannte bariatrische Maßnahmen wie zum Beispiel einer viszeralchirurgischen Bypass- oder Magenbandoperation oder nach einer besonders erfolgreichen Diät können überschüssige Hautlappen zurückbleiben. Durch das vorherige Übergewicht hat sich die Haut stark gedehnt und kann sich anschließend nicht vollständig zurückbilden. Für die Betroffenen stellt die Gewichtsreduktion eigentlich einen großen Erfolg dar, der jedoch durch den bestehenden Hautüberschuss, mit Neigung zu Entzündungen und Schmerzen, getrübt wird. Durch das Bodylift in Köln kann die überschüssige Haut entfernt werden und die Betroffenen fühlen sich wieder wohler in ihrem Körper.

Wie läuft das Bodylift in Köln ab?

Ein Bodylift in Köln stellt eine besonders umfangreiche Operation dar, die unter Vollnarkose durchgeführt wird und je nach Aufwand zwischen vier und sechs Stunden dauern kann. In den meisten Fällen kann es sinnvoll sein, den Eingriff in zwei Teiloperationen vorzunehmen, was sowohl für den Patienten als auch für das Ärzteteam angenehmer sein kann. Beim Bodylift wird die überschüssige Haut, vor allem an Bauch, äußeren Oberschenkeln, der gesamten Taille und am Gesäß entfernt, um wieder eine ästhetische und natürliche Silhouette zu formen. Betroffene müssen sich allerdings darüber im Klaren sein, dass ein Bodylift lange Narben hinterlässt. Diese werden jedoch gemeinsam geplant und nach Möglichkeit an Körperstellen platziert, die gut durch Kleidung verdeckt werden können.

Was sollten Patienten nach einem Bodylift in Köln beachten?

Nach einem Bodylift in Köln bzw. dem ersten Teilschritt dieser Operation verbleiben Patienten mindestens eine Nacht in der Klinik. In den ersten Stunden nach der OP wird sofort mit der schrittweisen Mobilisierung des Körpers begonnen. Während der ersten Wochen sollten Patienten ein Kompressionsmieder tragen, welches die Formgebung unterstützt und dürfen nach Möglichkeit nicht sitzen. Etwa drei bis vier Wochen nach dem Bodylift sind Patienten wieder körperlich fit. Sport ist nach sechs bis acht Wochen wieder erlaubt. Nach einem halben Jahr sind die Wunden endgültig abgeheilt. Das Endergebnis der Körperstraffung ist allerdings schon deutlich früher gut sichtbar.

Welche Kosten sind mit einem Bodylift in Köln verbunden?

Die Kosten für ein Bodylift in Köln können nicht pauschal festgelegt werden und setzen sich für jeden Patienten individuell zusammen. Sie sind abhängig von den persönlichen Voraussetzungen des Betroffenen und hängen zum Beispiel auch von der gewählten OP-Technik und dem Umfang des Eingriffs ab. Nach einem ersten Beratungsgespräch kann Dr. Demir für jeden Patienten einen genauen Behandlungsplan entwerfen, aus dem auch der genaue Kostenrahmen ersichtlich wird.

Bodylift in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie leiden unter einem Hautüberschuss und wollen diesen entfernen lassen und so Ihren Körper verjüngen? Mit dem Bodylift hält die moderne Ästhetisch-Plastische Chirurgie die richtige Methode bereit, um ein strafferes Hautbild zu erzielen und Sie frischer und jugendlicher wirken zu lassen. Dr. Erhan Demir verfügt durch seine Erfahrung und seine Expertise über die notwendigen Voraussetzungen, um diesen umfangreichen Eingriff sicher und erfolgreich durchzuführen. Während seiner Tätigkeit als Leitender Oberarzt und ständiger Vertreter des Chefarztes der Universitätsklinik für Plastische Chirurgie war er lange Zeit für die Betreuung der Kölner Selbsthilfegruppe Bariatrie (SHG Bariatrie, Köln) tätig. Diese beschäftigt sich ausschließlich mit der konservativen und chirurgischen Therapie der Gewichtsreduktion.

Bei Interesse informiert Dr. Demir Sie gern ausführlich in seiner Praxisklinik über das Bodylift in Köln. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit seinem Praxisteam.

Wann macht eine Korrektur der Ohren Sinn?

Wenn Kinder oder auch Erwachsene unter sogenannten „Segelohren“ leiden, kann dies für die Betroffenen zu einer wahren Belastung werden. Vor allem Kinder sehen sich im Kindergarten oder in der Schule Hänseleien ausgesetzt und wünschen sich eine Korrektur der Ohren. Mit Hilfe einer Ohrenkorrektur in Köln kann der Arzt sowohl die Position als auch die Form der Ohren verändern und abstehende Ohren dauerhaft anlegen.

Ohrenkorrektur in Köln - Dr. Demir

Gründe für eine Ohrenkorrektur in Köln

Auch wenn das Hörvermögen durch abstehende Ohren (Apostasis otis) in der Regel nicht beeinträchtigt ist, gibt es zahlreiche soziale Gründe, die für eine Ohrenkorrektur sprechen. Viele Patienten leiden unter einer angeborenen Ohrknorpelverformung, die meist die Ursache für „Segelohren“ darstellt. Daraufhin haben sie mit Verspottung und Hänseleien zu kämpfen, die schwere psychische Folgen und Scham oder Minderwertigkeitskomplexe mit sich bringen können. Um diese Folgen zu vermeiden, sollte die Entscheidung für eine Ohrenkorrektur möglichst früh getroffen werden. Da das Wachstum der äußeren Ohren bereits mit dem 5. Lebensjahr fast vollständig abgeschlossen ist, kann auch bei Kindern ohne Bedenken der Eingriff durchgeführt werden. Bei der Ohrenkorrektur werden Position oder auch Größe der Ohren verändert, sodass den Patienten auf diesem Weg zu einem besseren Körpergefühl verholfen werden kann.

Das Beratungsgespräch vor der Ohrenkorrektur in Köln

Bevor sich Patienten für eine Ohrenkorrektur entscheiden, sollte zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch stattfinden. Dies dient zum einen dazu, zu überprüfen, ob das Hörvermögen des Patienten voll ausgeprägt ist. Darüber hinaus wird auch geklärt, ob der Patient Brillenträger ist, da dies Einfluss auf die Schnittführung nehmen kann. Selbstverständlich erklärt der Arzt im Beratungsgespräch auch den Ablauf des Eingriffes und die notwendige Nachversorgung. Für Patienten ergibt sich die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Der Arzt weist im Gespräch auch darauf hin, dass zwei Monate vor dem Eingriff auf die Einnahme blutverdünnender Medikamente und auf Nikotin verzichtet werden sollte, um die Wundheilung nicht zu beeinflussen.

Wie läuft die Ohrenkorrektur in Köln ab?

Da es sich bei einer Ohrenkorrektur in der Regel um einen unkomplizierten Eingriff handelt, wird dieser im Normalfall unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bei Kindern verläuft die OP unter Vollnarkose. Zunächst setzt der Arzt einen kleinen Schnitt hinter dem Ohr. Dann wird ein Teil des Knorpels ausgedünnt und mit speziellen Nähten neu geformt. Je nachdem, wie sich die individuelle Ausgangslage des Patienten gestaltet, kann der Arzt auf eine Kombination verschiedener Operationstechniken zurückgreifen. Die Korrektur auffälliger Ohrläppchen erfordert zum Beispiel eine narbenschonende Technik mit sehr feinen Schnitten, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Generell verfolgt der Arzt immer das Ziel, die Ohren bei der Korrektur in eine möglichst natürliche Form und Position zu bringen.

Worauf sollten Patienten nach der Ohrenkorrektur achten?

Nach dem Eingriff müssen Patienten mit leichten Schmerzen und einem Spannungsgefühl im Bereich der Ohren rechnen. Direkt nach der Ohrenkorrektur in Köln legt der Operateur einen Kopfverband an, der eine Woche lang getragen werden muss. Dann werden die Fäden entfernt und der Patient trägt noch einige Wochen ein elastisches Stirnband. Patienten ist es dann auch wieder erlaubt, sich vorsichtig die Haare zu waschen. Für zwei Wochen sollte auf Sport und Saunabesuche, aber auch auf das Tragen von Helmen und je nach individuellen Absprachen auch der Brille verzichtet werden. In der ersten Zeit nach der Ohrenkorrektur reagieren die Ohren noch etwas empfindlich, weshalb sie zum Beispiel vor Kälte geschützt werden sollten.

Ohrenkorrektur in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Leiden Sie unter abstehenden Ohren und möchten eine Korrektur vornehmen lassen? Mit einer Ohrenkorrektur in Köln können abstehende Ohren oder andere Asymmetrien sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen sehr gut korrigiert werden. Dr. Erhan Demir führt die Ohrenkorrektur bereits seit vielen Jahren erfolgreich durch und weiß, mit welchen Hoffnungen die Betroffenen den Eingriff verbinden. Natürlich positionierte Ohren geben den Patienten ein höheres Selbstwertgefühl und Eingriffe wie die Ohrenkorrektur werden auch von der Gesellschaft längst akzeptiert. Gern können Sie mit Dr. Demir einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren, um weitere Informationen über die Ohrenkorrektur zu erhalten.

Wissenswertes rund um die ästhetische Lid-Operation

Die Augen tragen entscheidend zum Gesichtsausdruck eines Menschen bei und übermitteln Emotionen wie Freude, Trauer oder Wut. Patienten, die unter ihren sogenannten Schlupflidern leiden, wirken auf ihre Mitmenschen häufig eher traurig und müde. Sie werden immer wieder darauf angesprochen, dass sie unglücklich, lustlos oder abgespannt wirken, obwohl sie sich frisch und energiegeladen fühlen. In einigen Fällen sind die Schlupflider derart ausgeprägt, dass die Betroffenen unter einem eingeschränkten Gesichtsfeld oder Kopfschmerzen leiden. Hierbei ist nicht selten das Hochziehen der Augenbrauen zu beobachten. Eine Oberlidstraffung in Köln kann den Patienten helfen, wieder einen strahlenderen Gesichtsausdruck zurückzuerlangen. Dabei wird in der Praxisklinik von Dr. Erhan Demir Wert darauf gelegt, das natürliche Erscheinungsbild nicht zu verändern.

ästhetische Lid-Operation Köln - Dr. Demir

Wie entstehen Schlupflider?

Die Haut an den Augen ist besonders dünn und unterliegt, wie auch der gesamte Körper, dem natürlichen Alterungsprozess. Wenn das Hautgewebe erschlafft, bilden sich Falten und die Schlupflider entstehen. Da die Struktur an den Augen besonders dünn ist, macht sich dieser Prozess an den Augen bereits früh bemerkbar. In manchen Fällen drängt zusätzlich auch das Fettgewebe aus der Augenhöhle nach vorne. Mit einer Oberlidstraffung in Köln lassen sich jedoch ohne großes Risiko die Schlupflider entfernen.

Wie wird eine Oberlidstraffung in Köln durchgeführt?

Eine Oberlidstraffung in Köln kann in der Regel ambulant und unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Nachdem der Arzt im Vorfeld das Auge bereits genau untersucht hat, zeichnet er vor dem Eingriff die Schnittführung an. Um die Narbe möglichst unauffällig zu platzieren, verläuft der Schnitt entlang der oberen Lidfalte. Durch die Entfernung der überschüssigen Haut wird das Lid gestrafft. Meist wird zusätzlich auch das darunterliegende Bindegewebe und der Muskel entfernt, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Besteht zusätzlich auch ein Fettüberschuss, öffnet der Arzt die Membran über dem Augapfel und entfernt lupenmikroskopisch das Fettgewebe.

Was sollten Patienten nach der Oberlidstraffung beachten?

Nach dem Eingriff sollten Patienten für einige Zeit mit erhöhtem Oberkörper ruhen. Die Augen sollten in den ersten Tagen vorsichtig gekühlt werden, um Schwellungen und Blutergüssen entgegenzuwirken. Nach einer Woche werden die Fäden gezogen, nach 7 bis 10 Tagen sind die Patienten wieder voll gesellschaftsfähig. Um die Wundheilung nicht zu gefährden, sollten Patienten während der ersten zwei Wochen mit leicht erhöhtem Oberkörper auf dem Rücken schlafen. Auf Cremes, Make-Up sowie eventuell Kontaktlinsen sollte in dieser Zeit möglichst verzichtet werden. Darüber hinaus wird den Patienten geraten, in der ersten Zeit auf körperliche Anstrengung und Sport verzichten.

Welche Risiken birgt eine Oberlidstraffung?

Die Oberlidstraffung zählt zu den risikoarmen Eingriffen in der ästhetisch-plastischen Chirurgie. Dennoch können wie bei jedem Eingriff leichte Schmerzen, Schwellungen und Blutergüsse auftreten. Auch eine mögliche Augentrockenheit kann nach dem Eingriff auftreten, die mit Hilfe von Augentropfen behandelt werden kann. Im Beratungsgespräch klärt Dr. Demir seine Patienten ausführlich über die Risiken auf und es ergibt sich die Möglichkeit, offenen Fragen zu stellen und die möglicherweise vorhandenen Ängste zu nehmen.

Was kostet eine Oberlidstraffung in Köln?

Die Kosten für eine Oberlidstraffung setzen sich individuell zusammen und können nicht pauschal festgelegt werden. Faktoren, die die Kosten beeinflussen, sind unter anderem:

  • Die Narkoseart (Lokale Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose)
  • Die Dauer und der Umfang der OP

Dr. Demir wird Sie nach einer ausführlichen Untersuchung zu den Kosten hierzu ausführlich beraten.

Schlupflider entfernen – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie leiden unter Schlupflidern und möchten Ihren müde wirkenden Gesichtsausdruck endgültig loswerden? Mit einer Oberlidstraffung in Köln kann Dr. Erhan Demir das überschüssige Hautgewebe entfernen und dadurch den Gesichtsausdruck nachhaltig verjüngen. Der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie führt seit Jahren erfolgreich die Oberlidstraffung durch und verfügt über das notwendige Fachwissen und die Erfahrung. In einem ausführlichen Beratungsgespräch erklärt er Ihnen gern alle Einzelheiten zu dem Eingriff und bespricht mit Ihnen, ob eine Oberlidstraffung für Sie geeignet ist. Für eine Terminvereinbarung können Sie jederzeit das Praxisteam von Dr. Erhan Demir in Köln kontaktieren.

Ratgeber zur Straffung der Brust

Die Brust einer Frau trägt einen wesentlichen Teil zum Weiblichkeitsgefühl bei. Durch verschiedene Umstände kann es jedoch passieren, dass das Brustgewebe erschlafft und die Brust hängt. Viele Betroffene fühlen sich dann nicht mehr wohl in ihrem Körper und wünschen sich eine straffere Brust zurück. Eine Bruststraffung in Köln bringt Patientinnen diesem Ziel näher. Bei dem Eingriff formt der Arzt die Brust neu und achtet dabei auch auf die Proportionen des Körpers sowie auf ein natürlich wirkendes Ergebnis. Auf diese Weise verhilft die Bruststraffung den Patientinnen wieder zu einem besseren Körpergefühl und mehr Selbstbewusstsein.

Bruststraffung Köln

Für wen eignet sich eine Bruststraffung in Köln?

Wenn sich Patientinnen für eine Bruststraffung in Köln interessieren, kann dies verschiedene Gründe haben. Zum einen kann es im Zuge des Alterungsprozesses zu einem Absacken der Brust kommen. Andere Patientinnen klagen nach einer Schwangerschaft mit anschließender Stillzeit oder nach einem größeren Gewichtsverlust über eine sogenannte Hängebrust. Die Brust verliert an Volumen und ein Hautüberschuss bleibt bestehen. Dies lässt den Busen leer und schlaff erscheinen und wirkt sich negativ auf das Selbstwertgefühl der Patientinnen aus. Sie fühlen sich nicht mehr attraktiv und schränken auch ihre Freizeitaktivitäten oder sogar ihr Liebesleben ein, worunter nicht zuletzt auch die Partnerschaft leidet. Eine Bruststraffung kann den Betroffenen dann wieder ein schönes Dekolleté zurückgeben, welches zu den Proportionen der Patientin passt.

Was sollten Patientinnen vor einer Bruststraffung in Köln beachten?

Eine Bruststraffung ist ein aufwändiger Eingriff. Die Entscheidung für eine Operation sollte deshalb gut durchdacht und nur nach einem ausführlichen Beratungsgespräch getroffen werden. Darin kann sich der Arzt zunächst ein Bild von der Brust der Patientin machen und sich ihre Wünsche anhören. Er erläutert dann die Möglichkeiten einer Bruststraffung und berät die Patientin dahingehend, ob zum Beispiel die Kombination mit einer Brustvergrößerung ratsam ist, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Hierbei sollte auch beachtet werden, dass eine weitere Schwangerschaft das Ergebnis einer OP verändern kann. Haben sich Arzt und Patientin für eine Methode entschieden, kann daraufhin der genaue Behandlungsplan erstellt werden. Selbstverständlich können im Beratungsgespräch auch offene Fragen gestellt oder über Finanzierungsmöglichkeiten gesprochen werden.

Wie läuft die Bruststraffung ab?

Bei einer Bruststraffung handelt es sich um einen umfangreichen Eingriff. Dieser wird in Vollnarkose durchgeführt und kann je nach Aufwand zwischen zwei und drei Stunden dauern. Die reine Bruststraffung setzt sich aus dem Entfernen der überschüssigen Haut und dem Versetzen der Brustwarze zusammen. Dabei soll ein möglichst natürliches Ergebnis erzielt werden. Dank moderner Operationstechniken ist es außerdem möglich, eine Art „inneren BH“ zu formen, der ein erneutes Absinken der Brust verhindern soll. Da die Brust nach einer Straffung meist kleiner wirkt als zuvor, kombinieren viele Patientinnen den Eingriff mit einer Brustvergrößerung mit Implantat. Je nachdem, wie stark der Hautüberschuss ist, kann der Arzt verschiedene Schnitttechniken anwenden. Da eine Kombination beider Eingriffe vom Operateur auch die Berechnung des natürlichen Absinkens der Brust erfordert, kann es sinnvoller sein, die Brustvergrößerung erst in einem zweiten Schritt einige Monate nach der Bruststraffung durchzuführen.

Worauf müssen Patientinnen nach einer Bruststraffung in Köln achten?

Nach der Bruststraffung sollten Patientinnen sich körperlich schonen. In den ersten Wochen müssen sie mit Schwellungen, Blutergüssen, einem Spannungsgefühl in der Brust oder Schmerzen beim Bewegen der Arme rechnen. Es empfiehlt sich, nach dem Eingriff zunächst auf dem Rücken zu schlafen. Patientinnen müssen während der ersten sechs Wochen nach der Bruststraffung Tag und Nacht einen Stütz-BH tragen. Dieser stellt die Brust ruhig und fördert auf diese Weise die Wundheilung. Während dieser Zeit sollte auf Sport sowie auf Sauna- oder Solariengänge verzichtet werden.

Bruststraffung in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie leiden unter erschlafften, hängenden Brüsten und wünschen sich ein gut gefülltes Dekolleté? Eine Bruststraffung in Köln kann eine Möglichkeit darstellen, um sich wieder wohler im eigenen Körper zu fühlen. Dr. Erhan Demir kennt die Beweggründe seiner Patientinnen und weiß, wie wichtig den Frauen eine wohlgeformte Brust für ein weibliches Körpergefühl ist. Der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie berät Sie deshalb individuell, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Gern können Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren, um sich noch umfassender über die Möglichkeiten der Bruststraffung in Köln zu informieren.

Was können Filler?

Wie alle Organe des Körpers altert auch die Haut im Laufe des Lebens. Sie verliert an Feuchtigkeit und Elastizität und es bilden sich Falten. Die Faltenunterspritzung in Köln stellt dann eine Möglichkeit dar, um der Haut wieder mehr Frische zu verleihen. Sie eignet sich vor allem zur Behandlung sogenannter orthostatischer Falten, die unabhängig von der Mimik entstehen. Ein typisches Beispiel stellt die Nasolabialfalte dar, die vom Nasenflügel zum Mundwinkel verläuft. Um solche und ähnliche Falten ohne eine OP zu glätten, können Patienten eine Hyaluron Unterspritzung in Köln vornehmen lassen. Wenn ein langfristiges Ergebnis erzielt werden soll, kommt zudem eine Eigenfettunterspritzung in Köln in Frage, um wieder frischer und jugendlicher zu wirken.

Das Beratungsgespräch vor einer Faltenunterspritzung in Köln

Bevor sich Patienten für eine Faltenunterspritzung entscheiden, sollte zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt stattfinden. Darin sollte geklärt werden, welche Falten den Patienten besonders stören und in welchem Gesichtsbereich er sich eine Verbesserung wünscht. Nach einer Untersuchung des Gesichts kann der Arzt dann in Abhängigkeit von der Art der Falten vorschlagen, welche Methoden für eine Faltenunterspritzung geeignet wären. Selbstverständlich können Patienten ihre offenen Fragen stellen und anschließend gemeinsam mit dem Arzt entscheiden, welche Methode das bestmögliche Ergebnis bringt.

Wie läuft eine Hyaluron Unterspritzung in Köln ab?

Eine Hyaluron Unterspritzung in Köln erfolgt unter örtlicher Betäubung und dauert je nach Umfang der Behandlung maximal 30 Minuten. Nach der Betäubung der zu behandelnden Gesichtsareale, zum Beispiel durch eine Betäubungscreme, erfolgt die Hyaluron Unterspritzung. Dafür verwendet der Arzt eine sehr feine Nadel. Das Füllmaterial wird im Bereich der Hautfalten verteilt und polstert diese von innen heraus auf. Im Anschluss der Behandlung empfiehlt es sich, das Gesicht zu kühlen, um Rötungen oder Schwellungen vorzubeugen. Am Tag der Behandlung sollten sich Patienten noch ein wenig Ruhe gönnen. Sie können ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen jedoch ohne größere Einschränkungen wieder nachgehen.

Was passiert bei einer Eigenfettunterspritzung in Köln?

Die Eigenfettunterspritzung in Köln ist im Vergleich zu einer Behandlung mit Hyaluronsäure etwas umfangreicher. Der Eingriff beansprucht etwa zwei Stunden und wird in zwei Schritten durchgeführt. Zunächst muss das Eigenfett mittels Wasserstrahl assistierter Liposuktion (WAL) aus dem Körper des Patienten gewonnen werden. Dies geschieht in der Regel an den typischen Problemzonen wie Bauch, Hüfte oder Oberschenkeln. Mit der sogenannten Tumeszenztechnik wird das Fettgewebe aufgeschwemmt und schonend abgesaugt. Anschließend wird es speziell gereinigt und für die Transplantation aufbereitet. Für eine bessere Einheilungsrate wird dem Fettgewebe PRP mit Wachstumsfaktoren beigemischt. In einem zweiten Schritt kann die eigentliche Eigenfettunterspritzung durchgeführt werden. Mit einer feinen Nadel injiziert der Arzt das Gewebe in die gewünschten Hautareale. Dabei wird zunächst mehr Material in die Haut eingebracht, da sich nur ein Teil der Zellen dauerhaft im Gewebe anlagert, während der Rest vom Körper abgebaut wird. Der Vorteil einer Eigenfettunterspritzung besteht darin, dass mit dieser Methode ein langanhaltendes Ergebnis erzielt werden kann.

Welche Vorteile bieten die Methoden der sanften Faltenunterspritzung in Köln?

Eine Faltenunterspritzung in Köln zählt zu den minimalinvasiven Eingriffen und bietet Patienten einige Vorteile: Es sind beispielsweise keine besonderen Vor- oder Nachsorgemaßnahmen zu beachten und der Eingriff kann äußerst unkompliziert durchgeführt werden. Die Patienten verspüren kaum Schmerzen und das verwendete Material weist eine sehr gute Verträglichkeit auf. Ein weiterer Vorteil der Faltenunterspritzung besteht darin, dass Patienten sofort wieder gesellschaftsfähig sind. Im Vergleich zu einer Operation entstehen bei der Behandlung keine Narben und es gibt kaum Risiken. Wenn der Körper das Material abbaut, besteht zudem die Möglichkeit, den Eingriff zu wiederholen.

Faltenunterspritzung in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie leiden unter Falten im Gesicht und möchten wieder jünger und strahlender wirken, ohne sich einer aufwändigen Operation unterziehen zu müssen? Die Faltenunterspritzung in Köln bietet die Möglichkeit, ohne große Risiken die Konturdefizite im Gesicht auszugleichen und Ihnen einen frischeren Gesichtsausdruck zurückzugeben. Dr. Erhan Demir ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und achtet bei jeder Faltenunterspritzung darauf, dass das Erscheinungsbild der Patienten zwar verjüngt, aber nicht verändert wird. Gern berät er Sie in einem persönlichen Gespräch zu den unterschiedlichen Methoden der Faltenunterspritzung. Dr. Demir und sein Praxisteam freuen sich auf Ihren Anruf und vereinbaren mit Ihnen jederzeit einen Termin für eine unverbindliche Beratung.

Ratgeber zum Implantatwechsel

Für Patientinnen, die sich einmal einer Brustvergrößerung mit Implantat unterzogen haben, kann es aus medizinischen oder ästhetischen Gründen notwendig werden, die Brustimplantate zu entfernen oder einen Brustimplantatwechsel in Köln vornehmen zu lassen. Vor allem, wenn es zu Komplikationen kommt oder die Patientinnen den Wunsch nach einer anderen Form der Brust verspüren, ist ein Implantatwechsel ratsam. Dieser Eingriff ist ähnlich umfangreich wie eine Brustvergrößerung und muss sorgfältig geplant und durchgeführt werden. Gegebenenfalls kann zusätzlich eine Bruststraffung oder eine Brustvergrößerung mit Eigenfett vorgenommen werden.

Brustimplantate austauschen in Köln: Welche Gründe gibt es?

Wenn Frauen ihr Brustimplantat austauschen oder entfernen lassen möchten, kann dies auf mehrere Gründe zurückzuführen sein. Medizinisch indiziert ist der Eingriff, wenn bei der Patientin eine Kapselfibrose vorliegt. Dabei handelt es sich um eine Verhärtung des Brustgewebes um das Implantat herum, die äußerst schmerzhaft sein kann. Diese entsteht, weil das Immunsystem das Implantat als Fremdkörper identifiziert und es umkapselt. Die Dicke dieser Kapsel ist individuell verschieden. Eine weitere Ursache, um die Brustimplantate entfernen zu lassen, kann eine Implantatruptur darstellen. Vor allem bei älteren Implantaten kann eine Materialermüdung, eine Form- oder Hüllenveränderung oder ein Riss des Implantats entstehen. Auch wenn das Implantat verrutscht ist oder sich verdreht hat, ist ein Implantatwechsel dringend notwendig. Darüber hinaus können auch ästhetische Gründe für einen Brustimplantatwechsel in Köln sprechen. Da die Brust auch mit einem Implantat der Schwerkraft ausgesetzt ist, kann sich die Form im Laufe der Zeit verändern. Der Arzt kann dann die Brustimplantate austauschen und dabei eine Form- und Größenveränderung vornehmen.

Das Beratungsgespräch vor einem Brustimplantatwechsel in Köln

Bevor sich Patientinnen für die Entfernung oder den Austausch ihrer Brustimplantate entscheiden, erfolgt zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch. Abhängig von der Ursache für den Wechsel und den Wünschen der jeweiligen Patientin kann der Arzt ein individuelles Behandlungskonzept erstellen. Dabei muss die Patientin gemeinsam mit dem Arzt eine Reihe von Entscheidungen treffen. Dazu zählen zum Beispiel die Größe und Form des neuen Implantats sowie die Position. In manchen Fällen ist es auch ratsam, den Eingriff mit einer Bruststraffung zu kombinieren.

Brustimplantate entfernen oder austauschen: Wie läuft der Eingriff ab?

Ein Brustimplantatwechsel erfolgt unter Vollnarkose und kann abhängig von den Wünschen der Patientin einen ähnlichen oder höheren Umfang als die Brustvergrößerung erfordern. In der Regel wird der Implantatzugang über die Unterbrustfalte gewählt. Liegt bereits eine Narbe vor, wird dieser Zugang gewählt, um keine zusätzliche Narbe zu verursachen. Der Arzt entfernt das Implantat vorsichtig und muss zunächst eine neue Implantattasche formen. Dann können die neuen und auf Wunsch auch größeren Implantate eingesetzt werden. Wünscht die Patientin zusätzlich eine Bruststraffung, wird das überschüssige Hautgewebe entfernt und die Brustwarze entsprechend versetzt. Es ist auch möglich, keine neuen Implantate einzusetzen, also die Brustimplantate nur zu entfernen. In diesem Fall muss die Brust neu geformt werden und Patientinnen müssen sich darauf einstellen, dass die Brust deutlich kleiner ist.

Worauf sollten Patientinnen nach dem Brustimplantatwechsel in Köln achten?

Nach einem Implantatwechsel sollten sich Patientinnen, ähnlich wie nach einer Brustvergrößerung, schonen. Wie bei jeder Operation muss mit Schwellungen, Blutergüssen und einem Spannungsgefühl im Bereich der Brust gerechnet werden. Die Patientin muss für etwa sechs Wochen Tag und Nacht einen Kompressions-BH tragen, der die Formgebung unterstützt. Es ist empfehlenswert, eine Schlafposition auf dem Rücken einzunehmen. Nach dem Brustimplantatwechsel in Köln sind Sport oder körperlich anstrengende Tätigkeiten, bei denen die Armmuskulatur beansprucht wird, erst nach sechs Wochen wieder erlaubt. Zusätzlich sollte in den ersten zwei Monaten auf Sonnenbäder, Saunagänge, Solarienbesuche und heiße Bäder verzichtet werden, um eine optimale Wundheilung zu gewährleisten.

Brustimplantate entfernen in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie wünschen sich eine Formveränderung Ihrer Brust oder leiden unter einer Kapselfibrose? Dr. Erhan Demir bietet als erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie den Brustimplantatwechsel in Köln an. Unabhängig davon, ob Sie aus medizinischen oder ästhetischen Gründen das Implantat austauschen lassen möchten, bietet er Ihnen die für Sie passende Behandlung an. Gern können Sie sich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch von Dr. Demir zu den Möglichkeiten eines Implantatwechsels beraten lassen. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin unter dem Stichwort Brustimplantate entfernen in Köln.

Straffung der Vagina – Worauf ist zu achten?

Der Intimbereich zählt zu den wichtigsten Körperstellen einer Frau und sollte äußerst sensibel und mit viel Verständnis behandelt werden. Wenn sich die Vagina einer Frau durch Geburten oder andere Faktoren verändert, kann dies negative Auswirkungen auf ihr Körpergefühl und das Sexualleben haben. Patientinnen klagen dann über ein mangelndes Lustempfinden, woraus eine Belastung für die Partnerschaft und sogar psychische Probleme entstehen können. Eine Vaginalstraffung ermöglicht es, den Scheidenkanal zu verengen und den Frauen ein jugendlicheres Körpergefühl zurückzugeben. Dadurch kann sich auch das Lustempfinden wieder steigern und die Lebensqualität wird erhöht.

Gründe für eine Vaginalstraffung in Köln

Im Laufe des Lebens können sich Form und Größe der Vagina einer Frau durch verschiedene Einflussfaktoren verändern. Manche Frauen verfügen genetisch bedingt über ein besonders schwaches Bindegewebe, wodurch sich das Gewebe der Scheide weiten kann. Auch hormonelle Veränderungen im Zuge einer Schwangerschaft oder der Menopause können eine Überdehnung der Vagina zur Folge haben. Auch bei einer natürlichen Geburt weitet sich die Scheide der Frau. Dies kann sich negativ auf das Lustempfinden auswirken, was dann nicht nur eine Belastung für die Frau, sondern auch für die Partnerschaft darstellt. Frauen können ihr Sexualleben nicht mehr genießen und schränken es teilweise sogar ein, was eine starke psychische Belastung nach sich ziehen. Eine Vaginalstraffung in Köln kann den Frauen dann helfen, wieder ein gesteigertes Lustempfinden zu verspüren.

Das Beratungsgespräch vor der Vaginalstraffung in Köln

Vor einer Vaginalstraffung in Köln ist ein Beratungsgespräch mit dem behandelnden Facharzt unabdingbar. Dabei klärt er die Patientin umfassend über den Eingriff, mögliche Komplikationen und die Nachsorge auf. Facharzt Dr. Demir weist seine Patientinnen im Beratungsgespräch auch darauf hin, dass sie zunächst andere Alternativen probieren sollten, bevor eine Operation in Betracht gezogen wird. Wenn durch ein intensives Beckenbodentraining keine Verbesserung erzielt werden konnte, kommt eine Vaginalstraffung für die Patientin in Frage. Im Rahmen des Vorgespräches findet auch eine eingehende Untersuchung statt. Vor dem operativen Eingriff sollte der Intimbereich vollständig rasiert werden. Patientinnen sollten zwei Wochen vor der OP blutverdünnende Medikamente absetzen. Im Beratungsgespräch weist der Arzt auch darauf hin, dass vor der Vaginalstraffung 24 Stunden lang keine feste Nahrung aufgenommen werden darf.

Wie läuft eine Vaginalstraffung in Köln ab?

Der Eingriff erfolgt in zwei Schritten. Zunächst wird aus einem Körperbereich mit überschüssigen Depots Fett entnommen. Dieses kann anschließend gereinigt und für die OP aufbereitet werden. In einem zweiten Schritt injiziert der Arzt das Fettgewebe dann in die Vaginalwand und erreicht dadurch einen Straffungseffekt. Da es sich dabei um körpereigenes Material handelt, kann eine Abwehrreaktion des Körpers vollständig ausgeschlossen werden.
Bei Bedarf und nach Ausprägung der Muskelschwäche kann zusätzlich zur Vaginalstraffung auch die Beckenbodenmuskulatur in einer besonderen Technik gestrafft werden, in diesen Fällen erfolgt aber auch noch eine angleichende Eigenfett-Injektion zur Verjüngung der Vaginalschleimhaut. Eine Vaginalstraffung erfolgt in der Regel ambulant und unter Vollnarkose. Eine örtliche Betäubung kommt in unserer Praxisklinik eher selten zum Einsatz – kann aber auf Wunsch der Patientin mit einem Dämmerschlaf kombiniert und bei Verwendung von Eigenfett ohne eine Muskelstraffung auch sicher durchgeführt werden.

Worauf müssen Patientinnen nach einer Vaginalstraffung in Köln achten?

Nach einer Vaginalstraffung sollten sich Patientinnen zunächst schonen und für etwa zwei Stunden in der Klinik bleiben. Dabei sollte der Intimbereich gekühlt werden, um Schwellungen zu verhindern. Am ersten Tag sollte die Patientin so wenig wie möglich laufen. Bereits nach zwei bis drei Tagen ist Duschen wieder erlaubt, dabei sollte jedoch nur lauwarmes Wasser und keine Seife verwendet werden. Generell sollten Frauen nach dem Eingriff körperliche Anstrengung vermeiden und auch auf Sport oder Geschlechtsverkehr für vier bis sechs Wochen verzichten.

Vaginalstraffung in Köln – bei Ihrem Experten Dr. Erhan Demir

Sie leiden unter Ihrer überdehnten Vagina und verspüren beim Geschlechtsverkehr kein Lustempfinden mehr? Eine Vaginalstraffung kann Ihnen helfen, wieder ein besseres Körpergefühl zurückzuerlangen und sich dadurch auch positiv auf Ihr Sexualleben auswirken.
Dr. Erhan Demir ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und weiß, wie belastend eine Überdehnung der Vagina für seine Patientinnen sein kann. In seiner Privatklinik in Köln bietet er Ihnen deshalb eine individuelle Beratung und Behandlung in diskreter Form. Als erfahrener Chirurg verfügt er über modernste Operationstechniken, um Ihnen den Wunsch nach einem besseren Körpergefühl zu erfüllen. Sehr gerne können Sie sich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch über den Eingriff informieren. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin unter dem Stichwort Vaginalstraffung in Köln.