LEISTUNGEN
    GESICHT
    BRUST
    KÖRPERFORMUNG
    INTIMCHIRURGIE
    ANTI-AGING
    HANDCHIRURGIE
    REKONSTRUKTION
    TUMORCHIRURGIE

  LEISTUNGEN

               
               
               
               
               
               
               

Kachelbild
Art in plastic surgery
Impressionen
Facelift
IMPRESSUM

  KONTAKT

   
   
   
   
   

  KONTAKT                    
               
               
               
               
               
               

 

 

 

 

    MITGLIEDSCHAFTEN

    PUBLIKATIONEN   
    QUALIFIKATIONEN

    AUSBILDUNG

    VITA

  DR. DEMIR

 

 

 

 

    MITGLIEDSCHAFTEN

    PUBLIKATIONEN   
    QUALIFIKATIONEN

    AUSBILDUNG

    VITA

  DR. DEMIR

  IHRE BEHANDLUNG
    PRAXIS
    TEAM
    PRAXISRUNDGANG
    ZWEITMEINUNG
    FINANZIERUNG
    FOLGEKOSTEN

  NEWS

   
   
   
   
   

  NEWS                    
               
               
               
               
               
               

Line

  LEISTUNGEN
    GESICHT
    BRUST
    KÖRPERFORMUNG
    INTIMCHIRURGIE
    ANTI-AGING
    HANDCHIRURGIE
    REKONSTRUKTION
    TUMORCHIRURGIE

BAUCHSTRAFFUNG

MOMMY MAKEOVER

GESÄßSTRAFFUNG

BODYLIFT

ARMSTRAFFUNG

OBERSCHENKELSTRAFFUNG

SCHWEISSDRÜSEN-OP

NARBENBEHANDLUNG

FETTABSAUGUNG

Lipödem-Patientinnen haben zumeist einen langen Leidensweg hinter sich, bevor die richtige Diagnose gestellt und die stadiengerechte Lipödem-Therapie endlich eingeleitet werden kann.

Selbst von vielen Ärzten wird das komplexe Krankheitsbild des Lipödems nicht genau differenziert oder bleibt unerkannt und wird nicht selten z.B. mit einer Adipositas oder Lymphödemen verwechselt. Grundsätzlich ist die Lipödem-Patientin nicht dick, sondern leidet an einer ernstzunehmenden Erkrankung.

 

Im Anfangsstadium sind diese Ödeme morgens nicht oder nur gering vorhanden, abends aber deutlich sicht- und fühlbar. Die Patientinnen sprechen dabei z.B. von „Wasser in den Beinen“. Im Lauf der Zeit verschlimmern sich die Symptome, bei weiterem Fortschreiten treten die Schwellungen auch im vermehrten Unterhautfettgewebe der Unterschenkel auf, wobei die Füße frei bleiben. Eine vermehrte Durchlässigkeit der Kapillaren für Flüssigkeit (capillary leak) und eine Behinderung des Lymphabflusses verursachen diese Wasseransammlungen. Diese Ödeme führen zu Schwere- und Spannungsgefühlen sowie starken Berührungs- und Druckschmerzen.

 

Die betroffenen Frauen leiden nicht nur körperlich, sondern auch psychisch extrem unter dieser Situation. Sie versuchen, ihren Zustand durch Diäten und Sport unter Kontrolle zu bringen. Trotz dieser Maßnahmen nimmt das Fettgewebe an Beinen und Armen häufig weiter zu, allenfalls wird der Rumpf schlanker, was die Proportionen noch mehr unvorteilhaft verschlechtert.

 

Ihr individuelles Problem des Lipödems kann nur stadienabhängig erfolgreich behandelt werden, wenn die ärztlichen, fachlichen, räumlichen und apparativen Voraussetzungen vorliegen. Je nachdem, ob eine konservative oder operative Lipödem-Therapie notwendig ist, steht für jede Phase Ihrer Erkrankung ein entsprechender Spezialist für Sie zur Verfügung.

Unser Zentrum für Ästhetische und Plastische Chirurgie Köln befindet sich in einem großen Ärztehaus des CDT (Centrum für Diagnostik und Therapie) und ist mit allen zur erfolgreichen Lipödem-Therapie notwendigen Möglichkeiten ausgestattet: Plastische Chirurgie, Lymphologie, Phlebologie, radiologische Diagnostik, internistische Therapie, Krankengymnastik mit KPE-Therapie und ein angeschlossenes Sanitätshaus runden diese Zusammenarbeit ab.

 

Die konservative Lipödem Behandlung setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: einerseits aus der manuellen Lymphdrainage und andererseits in Form einer dauerhaften Kompressionsbehandlung mit Stützstrümpfen. Diese Maßnahmen sind lebenslang erforderlich, wirken nur symptomatisch und können bisweilen sehr belastend für die Patientinnen sein. Begleitende körperliche Aktivitäten können zwar ein eventuell vorhandenes Übergewicht reduzieren, nicht aber die disproportionale, krankhafte Fettvermehrung an Beinen und Armen heilen. Eine Gewichtszunahme sollte dennoch grundsätzlich vermieden werden.

 

Bei korrekter Diagnosestellung und einer Behandlung durch einen sehr erfahrenen Plastischen Chirurgen ist eine operative Therapie des Lipödems sehr gut möglich. Beim Lipödem ist mit einer lebenslangen Zunahme des Fettgewebes zu rechnen und eine Operation sollte bereits in einem frühen Stadium angestrebt werden, sobald die ersten typischen Symptome auftreten. Diese Beeinträchtigung ist nur operativ, mittels einer Wasserstrahl-assistierten Liposuktion, auch als Taufig-Methode bekannt, richtungsweisend zu behandeln.

 

Somit stellt diese Intervention die einzige nachhaltige Möglichkeit einer erfolgreichen Lipödem Behandlung dar.

 

Mit der Wasserstrahl-assistierten Liposuktion nach Taufig steht unserem Kölner Zentrum eine sichere Methode zur Fettabsaugung zur Verfügung. Die Operation des Lipödems gestaltet sich für den Patienten nahezu schmerzfrei und das Risiko von Blutergüssen nach der Intervention wird deutlich vermindert. Hierdurch wird die Regenerationszeit im Vergleich zu anderen Techniken stark verkürzt. Die Beurteilbarkeit der Gewebeform ist einer der größten Vorteile, da das Gewebe nicht massiv aufgeschwemmt wird.

 

Begleitend kann mit diesem Verfahren in hohen Mengen Fett in reiner Qualität zum Eigenfett-Transfer zum Ausgleich von Konturstörungen im Rahmen der gleichen operativen Sitzung gewonnen werden. Die WAL-Methode ist nachgewiesen schonend zu den umgebenden Strukturen wie Gefäßen, Nerven und Lymphbahnen und damit zentrales Instrument bei der Behandlung des Lipödems.

 

Eine Steigerung der Lebensqualität, eine Reduzierung in der Druckklasse der Kompressionsstrümpfe und eine Verringerung der notwendigen manuellen Lymphdrainage sind zu erwarten. Wird die Entfernung der krankhaften Fettzellen bis zu einem bestimmten Stadium der Erkrankung durchgeführt, so ist der vollständige Verzicht auf Maßnahmen wie Lymphdrainage oder das Tragen von Kompressionsstrümpfen ebenfalls denkbar.

 

Ich berate Sie sehr gerne zum Thema Lipödem-Therapie in einem unverbindlichen Beratungstermin in meiner Praxisklinik in Köln.

 

   Jetzt Termin vereinbaren!