LEISTUNGEN
    GESICHT
    BRUST
    KÖRPERFORMUNG
    INTIMCHIRURGIE
    ANTI-AGING
    HANDCHIRURGIE
    REKONSTRUKTION
    TUMORCHIRURGIE

  LEISTUNGEN

               
               
               
               
               
               
               

  LEISTUNGEN
    GESICHT
    BRUST
    KÖRPERFORMUNG
    INTIMCHIRURGIE
    ANTI-AGING
    HANDCHIRURGIE
    REKONSTRUKTION
    TUMORCHIRURGIE

IMPRESSUM

 

 

 

 

    MITGLIEDSCHAFTEN

    PUBLIKATIONEN   
    QUALIFIKATIONEN

    AUSBILDUNG

    VITA

  DR. DEMIR

 

 

 

 

    MITGLIEDSCHAFTEN

    PUBLIKATIONEN   
    QUALIFIKATIONEN

    AUSBILDUNG

    VITA

  DR. DEMIR

  IHRE BEHANDLUNG
    PRAXIS
    TEAM
    PRAXISRUNDGANG
    ZWEITMEINUNG
    FINANZIERUNG
    FOLGEKOSTEN

SCHAMLIPPENKORREKTUR

VAGINALSTRAFFUNG

VENUSHÜGELFORMUNG

JUNGFERNHÄUTCHEN

Line
Art in plastic surgery
Impressionen

  KONTAKT

   
   
   
   
   

  KONTAKT                    
               
               
               
               
               
               

Kachelbild

Ist der sogenannte G-Punkt-Bereich einer Frau weniger stark ausgeprägt, kann dies zu Beeinträchtigungen im Sexualleben führen.

Auch wenn der endgültige wissenschaftliche Nachweis dieser anatomischen Region in der Vagina aussteht, wird von betroffenen Frauen durch eine fehlende Stimulation von einer reduzierten oder völlig aufgehobenen Empfindung gesprochen. Behandelte Patientinnen berichten nach einer G-Punkt Vergrößerung dagegen über eine erhöhte Sensibilität ihres G-Punktes bzw. eine Steigerung ihrer Stimulationsfähigkeit.

 

Unter Verwendung von Hyaluronsäure oder Eigenfett wird die anatomische Schleimhautregion des G-Punktes unterspritzt und ein leichtes Hervortreten des Areals, welches eine bessere Stimulation ermöglichen soll, erreicht. Das benötigte Eigenfett wird durch die WAL-Methode an einer anderen Körperzone schonend abgesaugt. Nach der sorgfältigen Aufbereitung des Fettgewebes erfolgt die gezielte sanfte Injektion in die Vaginalschleimhaut. Der Einsatz von Hyaluron ist sehr gut möglich, in der Regel wird der Filler aber innerhalb von drei bis sechs Monaten abgebaut und muss, um das angestrebte Ergebnis aufrechtzuhalten, wiederholt werden. Eine Behandlung mit Eigenfett bietet demgegenüber einen deutlichen Vorteil: Das Ergebnis mit Eigenfett ist wesentlich langlebiger. Das Eigenfett wird durchblutet und wächst zum Großteil in das umgebende Gewebe ein, es bleibt langfristig ein deutlich größeres Volumen in der G-Punkt-Region zurück.

 

Diese plastisch-chirurgische G-Punkt Intensivierung ist in unserer IntimClinic® mit nur sehr geringen Risiken verbunden. Durch unsere spezielle schonende Injektionstechnik bleiben keine offenen Wunden zurück. Vorübergehend kann allerdings ein Brennen oder ein leichter Schmerz auftreten, die Heilung ist aufgrund der sehr guten Durchblutung der Vaginalschleimhaut unkompliziert.

 

Eine Intim-Behandlung vereint körperliche und seelische Einschränkungen mit der Scham, sich diesbezüglich einem Spezialisten anzuvertrauen.

Wir blicken auf eine jahrelange Erfahrung in unserer Praxisklinik in Köln zurück und ich berate Sie gerne über die Möglichkeiten, Ihr sehr persönliches Anliegen in unserer IntimClinic® diskret zu behandeln.

 

   Jetzt Termin vereinbaren!